Susanne Rauprich

„Mal die Dinge anders sehen, ungewöhn­liche Fragen stellen und gerne auch persön­liche Ein­drücke schildern.”


So lässt sich meine Arbeit am ehesten beschrei­ben und ich verstehe diese Defi­nition durchaus auch als eine Art Philo­sophie. Dabei zuhören, disku­tieren, sich mit­einander aus­tauschen, immer neu­gierig sein – und den Humor nicht verges­sen!
Denn seit vielen Jahren erlebe ich bei meinen Füh­rungen durch Kölner Kirchen, Museen und Straßen, wie unter­schiedlich die Sicht­weisen, Fragen und Blick­winkel meiner Zuhörer, ob alt oder jung, sein können. Diese Erfah­rungen haben auch einen großen Ein­fluss auf meine Arbeit als Autorin.

„Ich bin davon über­zeugt, dass Kunst und Geschichte uns fesseln und faszi­nieren und uns auf span­nende Art und Weise eine Menge über uns selbst erzählen können.”


Der Dialog mit Menschen über Kunst, Kultur und Geschichte faszi­niert und interes­siert mich sehr. Dabei ist mir immer auch der persön­liche Blick beson­ders wichtig, denn dann machen die Vermitt­lung von histo­rischen Zusammen­hängen und das Erklä­ren von Kunst und deren Wirkung richtig viel Spaß.

Steckbrief

Als gebürtige Kölne­rin weiß Dr. Susanne Rauprich (Jahr­gang 1965) genau, worüber sie spricht und schreibt. Während und nach ihrem Stu­dium der Kunst­geschichte, Päda­gogik und Psycho­logie in Köln und Florenz machte sie Füh­rungen für den Kölner Museums­dienst und war für einzelne Pro­jekte als Mitar­beiterin im Wallraf-Richartz-Museum tätig. Sie arbeitet seit über 20 Jahren als freie Stadt­führerin in Köln und führt durch Museen, Ausstel­lungen und Kirchen in Deutsch­land und Europa. Seit 2005 ist sie außer­dem als freie Autorin tätig und lehrt seit 2014 als Dozen­tin für den Bildungscampus „Zeit für Wissen”.

Kunst-Coaching

Kunstwerke als Schlüssel zu neuen Erlebniswelten


Gerne sende ich Ihnen für mehr Informationen die aktuelle Broschüre zu.

Ich begleite Sie.

Als Coach helfe ich Ihnen, Ihre gegenwärtige Situation wahrzunehmen und zu verstehen. Ich begleite Sie auf dem Weg, Veränderungen oder Lösungen für Ihr privates und berufliches Leben zu finden. Wir werfen einen Blick auf die „Systeme“, in denen Sie sich bewegen sowie auf Ihre Kontakte und Beziehungen zu anderen Menschen. Gemeinsam schauen wir, was Sie verändern möchten: Welche „Zukunftsbilder“ sehen Sie für sich? In welchem Rahmen fühlen Sie sich am wohlsten? Wohin soll Ihre Entwicklung gehen? Genau dafür suchen wir nach optimistischen und positiven Leitmotiven.

Wir treffen uns in einem Museum, einer Kirche oder auf den Straßen von Köln. Wir bewegen uns da, wo uns Kunstwerke begegnen. Diese dienen uns als Schlüssel zu neuen Erlebniswelten. Wir treten mit ihnen in einen lebendigen Austausch, entdecken dabei Geschichten und Stimmungen, auch in uns selbst. Durch diese intensive Auseinandersetzung eröffnet sich weit mehr, als man vordergründig erwarten würde.

Mein Kunst-Coaching unterstützt Sie dabei, Lösungen für Veränderungen zu finden. Dazu benötigen wir in der Regel zwei bis drei Treffen. Der Prozess der persönlichen Entwicklung beginnt bereits nach dem ersten Dialog.

(Honorar: VS)

Bücher

In meinen Büchern möchte ich Kunst, Kultur, Geschichte und Stadt­geschehen lebendig, unter­haltsam und fundiert dar­stellen und vermit­teln. Daraus kann sich dann auch schon einmal eine Kriminal­geschichte entwickeln.


Über die aktu­elle Reihe „Los geht's...”
Köln auf aus­gesuch­ten Touren er­kunden - mal zu Fuß, mal mit dem Fahr­rad: Atmos­phäre schnup­pern, die bunte Viel­falt genie­ßen, Kul­tur sehen und Geschich­te erleben. Denn die Dom­stadt hat mit über 2000 Jahren Stadt­ge­schichte eine Menge zu bie­ten. Da trifft man auf mittel­alter­liche Kirchen­bau­ten und auf moderne Archi­tek­tur, auf Köl­sche Origi­nale und auf bedeu­tende Persön­lich­keiten sowie auf Kunst in Mu­seen und im öffent­lichen Raum.

4. Band „Los geht's...”

Vom Rudolfplatz bis zum Heumarkt

Der Spazier­gang führt vom ge­schichts­träch­tigen Rudolf­platz mit sei­ner mäch­tigen Hahnen­tor­burg über den Neu­markt mit einem Schlen­ker nach Süden, vor­bei an eini­gen Mu­seen und Kir­chen, bis zum Heu­markt. Dabei tref­fen wir auf wich­tige Köl­ner Per­sön­lich­keiten wie Kon­rad Ade­nauer und Willy Millo­witsch, auf be­son­dere Skulp­turen und auf vieles mehr.

Verlag: Marzellen-Verlag
ISBN: 978-3-937795-72-0
Preis: 5,95 €


3. Band „Los geht's...”

Von Poll bis Stamm­heim

Diese rechts­rhei­nische Fahrrad­tour birgt be­ein­druckende Pano­ramen: Immer am Rhein ent­lang, unter Brücken hin­durch, vorbei an alten Fabri­ken und Hä­fen, ent­lang der Kultur­meile von Deutz und Mül­heim, durch Parks und - fast immer - mit einer wunder­vollen Aus­sicht auf den Dom.

Verlag: Marzellen-Verlag
ISBN: 978-3-937795-71-3
Preis: 5,95 €


2. Band „Los geht's...”

Von Niehl bis Rodenkirchen

Die zwei­te Tour führt mit dem Fahr­rad immer am Rhein ent­lang. Vom nörd­lich ge­le­genen Niehler Döm­chen bis zur Roden­kir­chener Brücke im Sü­den geht es vor­bei an roma­ni­schen Kir­chen, preu­ßischen Fes­tungs­an­lagen und inte­res­santen Themen­museen. Es geht an der Alt­stadt vor­bei, durch den Rhei­nau­hafen und bie­tet so manche span­nenden Ein­blicke in die Köl­ner Hafen­geschichte.

Verlag: Marzellen-Verlag
ISBN: 978-3-937795-68-3
Preis: 5,95 €


1. Band „Los geht's...”

Durch die Altstadt

Diese erste Tour durch die Alt­stadt ist beson­ders dicht mit span­nenden Stati­onen be­setzt. Hier ist die Keim­zelle der Stadt, und hier trifft man auf viele Zeug­nisse der Ge­schich­te, von den Rö­mern bis zur Gegen­wart. Es geht vor­bei am Dom und am Haupt­bahn­hof, vorbei an Kir­chen, Mu­seen, Plät­zen und Brunnen. Dabei werden Ge­schich­ten erzählt von Hel­den, Musi­kern und bedeu­tenden Frauen und Män­nern – alles gleicher­maßen infor­mativ, ab­wechs­lungs­reich und unter­haltsam. Wei­tere Tou­ren sind in Planung.

Verlag: Marzellen-Verlag
ISBN: 978-3-937795-67-6
Preis: 5,95 €


3. Band „Köln Plus...”

... Stadt mit Bewegung

Im dritten Band geht es um Transport­wege, Fortbe­wegung, Infra­struktur – oder kurz: um Bewe­gung!
Da ist ein Blick in die zwei­tausend­jährige Stadt­geschichte natür­lich unerläss­lich. Wie sahen die ersten Straßen aus, seit wann wurden erste Gleise ver­legt, welche Bedeu­tung hatte und hat der Rhein und wie haben die Kölner in früheren Zeiten die Rhein­seiten gewechselt? Heute bewegen wir uns auf viel­fältig­ste Weise: An Land, zu Wasser, auf Schienen, in der Luft und über Brücken. Und von diesen unter­schied­lichen Bewe­gungs­arten und -weisen hat Köln, als Stadt mit Bewe­gung, Eini­ges zu bieten, seien es Straßen, Schienen, Brücken, Häfen, Bahn­höfe, Flug­häfen – und die Rhein­seil­bahn nicht zu vergessen.

Verlag: Marzellen-Verlag
ISBN: 978-3-937795-44-7
Preis: 11,00 €


2. Band „Köln Plus...”

... Stadt mit Skulpturen

Nach den Tradit­ionen rückt im zweiten Band die Skulp­turen­welt Kölns in den Fokus. Die Rhein­metro­pole verfügt über jede Menge anspre­chender, interes­santer und auch berühm­ter Skulp­turen im öffent­lichen Raum. Sei es das „Flügelauto” auf dem Turm des Kölni­schen Stadt­museums, das „Eis­hörnchen” auf dem Dach der Neumarkt-Galerie oder die Origi­nale „Tünnes und Schäl” vor der Kirche Groß St. Martin in der Alt­stadt – Köln hat viele Kultur- und Kunst­schätze zu bieten.
Konrad Ade­nauer, der auch selbst in diesem Buch zu Wort kommt, beschreibt das Buch als „Hand­buch”, mit dem die „Leser, wenn sie aufmerk­sam durch die Stadt gehen, sehr viele Einzel­heiten über diese Objekte erfahren können.”

Verlag: Marzellen-Verlag
ISBN: 978-3-937795-40-9
Preis: 11,00 €


1. Band „Köln Plus...”

... Stadt mit Traditionen

Im ersten Band der Reihe geht es um das, was das besondere Kenn­zeichen Kölns ist, sein Image, seine Iden­tität. Dazu werden die Menschen betrachtet, deren Geschich­ten und die gelebten Tradi­tionen. Wie kann man diese beschrei­ben, wie haben sie sich über Genera­tionen ent­wickelt und was ist eigent­lich „typisch kölsch“? Eines sei hier schon ver­raten: Es sind die 5 K’s, die die Tradi­tionen in Köln seit jeher geprägt haben und weiterhin prägen – Kirche, Karne­val, Krimis, Kölsch und Kneipen!

Verlag: Marzellen-Verlag
ISBN: 978-3-937795-39-3
Preis: 11,00 €


Mord auf der Stunksitzung

Der unge­liebte, schmie­rige Viktor Lasse, einer der Autoren der Stunk­sitzung, bekommt eine Mord­drohung zugesteckt. Er hat sich in letzter Zeit einige Feinde gemacht, aber keinen kon­kreten Verdacht, von wem diese Dro­hung stammen könnte. Zu allem Über­fluss begeht er zu Beginn der Story auch noch eine kleine Erpres­sung. Jeden­falls verlässt Viktor Lasse über­stürzt die aktu­elle Stunk­sitzungs­produktion und wendet sich an die Polizei. Das für Mord zustän­dige Kommis­sariat befindet sich zur Zeit in der Schanzen­straße in einem provi­sori­schen Büro, da die Räume in Kalk vor­über­gehend geschlos­sen werden mussten. Hier trifft Viktor Lasse nun auf die Kommis­sare Esther Schneider und Heinz Balken­hohl. Die beginnen damit, im Umfeld der Stunk­sitzung zu ermitteln und stoßen dabei auf einige Ver­däch­tige mit unter­schied­lichen, denk­baren Motiven. Aber sie können den Mord nicht verhin­dern. Während einer Stunk­sitzung wird Viktor Lasse auf per­fide Art und Weise ermordet. Mord­waffe und Mord­motiv bleiben lange im Dunkeln.
Das Schanzen­viertel mit seinem ganz spezi­ellen Charme bildet die Kulisse für den Krimi. Die Beobach­tungen bei den Stunkern, den Proben und Sitz­ungen nehmen einen großen Raum ein. Es fließt kein Tropfen Blut. Hinter­grund bildet die Stunk­sitzung aus dem Jahr 2011.

Verlag: Marzellen-Verlag
ISBN: 978-3-937795-24-9
Preis: 12,95 €


Der Ritter von der Schäl Sick

Köln Krimi für Pänz

Es regnet und ist trist – und das im Sommer! Glück­licher­weise passieren manch­mal uner­wartete Dinge, die das lang­weilige Leben durch­einander­würfeln ...
Die zwölf­jährige Charlie erzählt uns, was sie und ihre Freunde in diesen Tagen alles erleben, wie sie auf die Spur einer unglaub­lichen Geschich­te aus der Ver­gangen­heit stoßen und ein jahr­hunderte­altes Rätsel lösen.
Die Freunde tauchen in die Welt des Mittel­alters ein, lernen alte Ritter und ihrer Burgen kennen, erfahren einiges über Klöster und Heilige, staunen über Reli­quien und begeis­tern sich ganz neben­bei für die faszi­nierende Welt der Physik. Anfangs scheint alles ganz harm­los zu sein, aber dann reiht sich durch manche Zufälle und viel detek­tivi­sches Gespür ein Aben­teuer an das andere.
Der Krimi spielt in Höhen­haus, Dünnwald und Alten­berg.

Verlag: emons
ISBN: 978-3-89705-868-2
Preis: 8,50 €

Rezensionen

Der Kölner Museums­führer

Museen kennen­lernen, besuchen und erkunden – weil es Spaß macht!
Lust mal wieder ins Museum zu gehen – oder einfach mehr über diese Welt zu erfahren? Spannendes ent­decken, Neues erkennen, Unbekann­tes verstehen und sich ein­fach treiben lassen – Museen genießen!

In Köln gibt es viele ganz unter­schied­liche Museen – eine enorme Viel­falt an Themen, Epochen, Kultu­ren und Kunst­gattungen. „Der Kölner Museums­führer“ stellt diese Museen vor. Vom Buddha bis zum Designer­stuhl – vom Tipi bis zu Rem­brandt: Es ist alles dabei!

Verlag: emons
(vergriffen)

Rezensionen

KÖLN

Stadt­geschichte für schlaue Füchse

In dieser Stadtgeschichte möchte die Autorin ihre Leser mitnehmen auf eine Endeckungs­reise durch die Kölner Geschichte. Angefangen mit den ersten Zeug­nissen aus der Altstein­zeit führt der Weg schließlich zu den Ereig­nissen der Gegenwart. Damit die Leser auch ganz und gar in diese faszi­nierende und außer­gewöhnliche Stadt­geschichte von Köln eintauchen können, sind die Texte mit vielen Abbildungen illustriert. So können sich die Leser im wahrsten Sinne des Wortes ein Bild von der Kölner Geschichte machen. Die Spuren­suche durch Köln wird außer­dem durch interes­sante Hintergrund­informationen und kleine Kunst- oder Objekt­betrachtungen ergänzt. Der Text ist verständlich und klar geschrieben und lädt zum Schmökern ein. Dabei kommen nicht nur Kinder und Jugend­liche auf ihre Kosten, sondern auch Erwachsene und sogar wahre Köln­kenner.

Verlag: emons
(vergriffen)

Rezensionen

Bühnen-
programm


Nächste Termine


Zeitraffer – so lautet mein aktu­elles Pro­gramm. Freuen Sie sich auf 2000 Jahre Köl­ner Stadt­ge­schichte in einem unter­halt­samen, amü­santen und span­nenden Schnell­durch­gang. Wer hat denn ei­gent­lich diese Stad­tge­schichte geprägt? Tat­säch­lich waren es viele inte­res­sante Frauen und Män­ner, die in der Dom­stadt ihre Fuß­ab­drücke hinter­las­sen haben – bis heute. Und als ech kölsch Mäd­che weiß ich sehr genau, worüber ich schreibe und spreche.
Mir zur Seite ste­hen dabei die drei Musi­ker der Köl­ner Band Tough Kid: Mit musi­kali­schen Ein­würfen und mit vie­len rockig-blue­sigen Songs - natür­lich op Kölsch . Viel Spaß bei ei­ner Stadt-Revue der etwas anderen Art.

Am 18. Juni 2022 um 19 Uhr
im Deut­schen Sport & Olympia Museum,
Zollhafen 1, 50678 Köln,
Eintritt 18,- € (9,- € für Schüler*innen u. Studierende)
Kartenreservierungen bitte unter info@toughkid.de

Führungen, Seminare + Vorträge

„Kunst ist Kommunikation des Menschen mit Menschen.”

Köln bietet mit seinen Kirchen, Museen, den vielen öffent­lichen Skulp­turen, seinen außer­ordent­lichen Bau­werken und der über 2000­jährigen Stadt­geschichte eine Fülle und Viel­falt an span­nenden Besich­tigungs­touren und Führungen.
Ob wir uns eine der fantas­tischen mittel­alter­lichen Kölner Kirchen anschauen, ein Museum besuchen oder durch die Straßen Kölns spazieren, es ist mir immer wichtig, Ihnen ein Kunst­werk oder ein histo­risches Ereig­nis vor dem Hinter­grund der histo­rischen, sozio­logi­schen und geistes­wissen­schaft­lichen Zusammen­hänge darzu­stellen, zu erläu­tern, nahe zu bringen.

Warum ist etwas so, wie es ist? Oder anders ausge­drückt: Warum haben sich manche Dinge so ereig­net und entwickelt, wie sie es getan haben?

Wir lernen Kunst als Spiegel einer Epoche zu begrei­fen, Künstler im Spannungs­feld von Mäzenen, Kriti­ker und Käu­fern zu sehen, Themen und Motive durch unter­schied­liche Epochen hindurch zu betrachten, unter­schied­liche Kunst­stile zu erken­nen und histo­rische Ereig­nisse und Entwick­lungen mit dem Davor und dem Danach zu ver­stehen!

Sie können mich für Ihre Gruppe buchen. Klicken Sie hier für eine Themen­über­sicht der Führungen.
Honorar pro Führung: 10,- €/Person, mindes­tens jedoch 150,- €

Mit dem Fahrrad durch Köln
Ob von Sülz bis Riehl oder von Dünn­wald bis Poll, die Fahr­rad­exkursi­onen sind unter­halt­same, inte­res­sante Touren durch Köln mit histo­rischen und kunst­histo­rischen Erklä­rungen, der ein oder anderen Besich­ti­gung unter­wegs und schönen Strecken-Abschnit­ten durch Kölner Grün­anlagen.

Gerne können Sie mich auch für kunst­wissen­schaft­liche oder kultur­geschicht­liche Semi­nare oder Vor­träge buchen.
Ob ich Ihnen etwas über Mord- und Tot­schlag in der Kunst oder über die faszi­nierende Zahlen­symbolik erzähle – oder ob es das Heran­führen zu den großen alten Meistern der Kunst­geschichte ist, ob es Ein­blicke in Mittel­alter, Renais­sance, Barock, 19. oder 20. Jahr­hundert sind – auch hier ist es mir wichtig, Ihnen umfas­sende Zusammen­hänge aufzu­zeigen und verständ­lich zu vermit­teln.
(Honorar: VS)

Kontakt

Wollen Sie mehr wissen?

Nehmen Sie Kontakt auf, ich beantworte gerne Ihre Fragen.

  • Adresse

    Dr. Susanne Rauprich
    Kinzigweg 42
    51061 Köln

  • Telefon

    0221 - 2616 637

  • E-Mailadresse

    Bitte hier klicken
  • Soziale Netzwerke

Impressum
Datenschutz
Für diese Website verwenden wir nur technisch notwendige Cookies. Es werden weder Analyse- noch Personalisierungscookies gesetzt! Infos zum Datenschutz bitte klicken